Workshops

Spannende Workshops vor der Tagung (20. & 21. April 2016):

 

Fenster & Lüftung: Fenster | Lüftungskonzepte für Sanierungen | Kühlung und Entfeuchtung

Tools: PHPP für Sanierungen | Planung von Nichtwohngebäuden mit PHPP | Tipps und Tricks für designPH | PHPP-Grundlagen-Workshops im April/Juni - Rabatt für Tagungsteilnehmer

Grundlagen: Kompaktkurs: Das Passivhaus - eine Lösung für den Klimaschutz | NEU: E-Learning auf Englisch | Train-The-Trainer-Workshop (25. - 26. April)

 

Übersicht Fortbildungspunkte

 

 

Mitwoch, 20. April 2016

Kompaktkurs: Das Passivhaus - eine Lösung für den Klimaschutz (auf Deutsch)

Mittwoch, 20. April 2016, 9:00 - 17:00 Uhr, Hochschule Darmstadt (h_da), Gebäude C20 / Raum 3, Schöfferstr. 3, 64283 Darmstadt

Ehrgeizige Klimaschutzziele und der steigende Bedarf an günstigem Wohnraum stellen uns vor große Herausforderungen. Dass das Passivhaus hier eine Lösung bieten kann, zeigt dieser eintägige Kompaktkurs. Erlernen Sie die Passivhaus-Grundlagen und erhalten Sie erste Tipps für die Umsetzung in der Praxis. Kommunale Vertreter und Architekten berichten von ihren Passivhaus-Projekten. Experten erklären Ihnen, worauf es ankommt. Informieren Sie sich aus erster Hand und erfahren Sie mehr über das Konzept.

Programm | Anmeldung ist nur noch direkt vor Ort möglich, Check-In ab 8:00 Uhr.

Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Zur Übersicht der Fortbildungspunkte

 


 

Donnerstag, 21. April 2016

Fensterworkshop (auf Englisch)  AUSGEBUCHT - Warteliste

Donnerstag, 21. April 2016, 9:00 - 18:00 Uhr, Passivhaus Dienstleistung GmbH, Rheinstr. 44/46, 64283 Darmstadt

Die weltweite Nachfrage nach hocheffizienten und kostengünstigen Fenstern übertrifft das für deren Herstellung benötigte Fachwissen bei weitem und führt so zu Engpässen. Der ganztägige, englischsprachige  Workshop unter der gemeinsamen Leitung von Franz Freundorfer (pro Passivhausfenster) und Dr. Benjamin Krick (Passivhaus Institut) richtet sich an Hersteller, Entwickler wie auch andere Interessenten und trägt mit der Vermittlung von Fachkenntnissen über hochleistungsfähige Fenster gezielt zur Behebung dieser Engpässe bei.

Schwerpunkte sind:
- Komfort und Hygieneanforderungen an Fenster in verschiedenen Klimazonen
- Bauphysik, angewendet auf Fenster und Verglasungen
- Designprinzipien und Fertigungstechnik hoch energieeffizienter Fenster und Umsetzung an Beispielen
- Fenstereinbau, Fenster in der schrittweise durchgeführten Sanierung
- Fenstereinbau: Übung Entwurf und Berechnung mit Therm (die Teilnehmer rechnen mit Therm)
- Das Fenster im PHPP9 mit Vergleichsrechnung verschiedener Varianten bis zur dynamisch Annuität (arbeiten an mitgebrachten Beispielen)

Programm | Ausgebucht

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer sollten einen eigenen Laptop mitbringen.

Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, bei welcher Organisation Sie gegebenenfalls an einer Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung interessiert wären.

 

Lüftungskonzepte für Sanierungen (auf Englisch)

Donnerstag, 21. April 2016, 9:00 - 13:00 Uhr, Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Raum: Hassium, Ebene 3

Der Lüftungsworkshop widmet sich, gemeinsam mit dem Component Award 2016, der kostengünstigen Wohnungslüftung für Sanierungen. Herausforderungen wie die Integration von Lüftungsgeräten, die Planung von Lüftungskanälen, neue Konzepte der Luftverteilung sowie Brandschutz stehen im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden die Lüftungslösungen der Award-Gewinner vorgestellt. Auch wird es Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussion geben.

Programm | Anmeldung nur noch vor Ort möglich, Check-In öffnet um 8:00 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, bei welcher Organisation Sie gegebenenfalls an einer Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung interessiert wären.

 

Kühlung und Entfeuchtung (auf Englisch)

Donnerstag, 21. April 2016, 14:00 - 18:00 Uhr, Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Raum: Hassium, Ebene 3

Dieser Workshop gibt einen Überblick über Kühlungs- und Entfeuchtungsstrategien für Passivhäuser. Nach ersten Überlegungen zur Reduktion des Kühlenergiebedarfs, geht es vor allem um Möglichkeiten der energieeffizienten, kosteneffizienten und wirksamen Bereitstellung und Verteilung von Kühlung in Passivhaus-Wohnbauten in warmen Klimaten. Wie können wir die Effizienz von Kühl- und Entfeuchtungsgeräten bewerten? Reicht ein einzelnes Mini-Splitgerät aus, um eine Wohnung oder ein dreigeschossiges Wohnhaus kühl zu halten? Erreichen wir dies durch einfache Kühlung der Zuluft und welche Details müssen wir beachten? Dieser Workshop dient dem Austausch praktischer Erfahrungen und bietet Raum für Diskussionen.

Programm | Anmeldung nur noch vor Ort möglich, Check-In öffnet um 13 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, bei welcher Organisation Sie gegebenenfalls an einer Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung interessiert wären.

 

Tipps und Tricks für designPH (auf Deutsch)

Donnerstag, 21. April 2016, 9:00 - 13:00 Uhr, Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Raum: Radon, Ebene 3

Dieser Workshop beschäftigt sich mit der fortgeschrittenen Nutzung des 3D-Planungstools designPH. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Austausch von Tipps und Tricks sowie bisherigen Erfahrungen, z.B. bezüglich Designoptimierung und komplexeren Gebäudeentwürfen. Die Teilnehmer sollten bereits über SketchUp- und designPH-Kenntnisse verfügen. Sie haben die Möglichkeit, neue Funktionen vor ihrer offiziellen Veröffentlichung auszuprobieren und bekommen einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen von designPH 2.0.

Programm | Anmeldung nur noch vor Ort möglich, Check-In öffnet um 8:00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer sollten einen eigenen Laptop mitbringen.

 

Planung von Nichtwohngebäuden mit PHPP (auf Deutsch)

Donnerstag, 21. April 2016, 14:00 - 18:00 Uhr, Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Raum: Helium, Ebene 3

Auch Nichtwohngebäude wie Schulen, Büros oder Verwaltungsbauten können mit dem PHPP (Passivhaus-Projektierungspaket) erfolgreich geplant und optimiert werden. Der Fokus dieses Workshops liegt daher auf einer übersichtlichen Darstellung der für Nichtwohngebäude relevanten Dateneingaben im PHPP. Nach kurzer Einführung über grundlegende Eingabeunterschiede zwischen Wohn- und Nichtwohngebäuden, werden die Zonierung von Nichtwohngebäuden und entsprechende Handlungsempfehlungen besprochen. Es folgt die Eingabe unterschiedlicher Lüftungsgeräte und deren intermittierender Betrieb anhand eines Projektbeispiels. Primärenergierelevante Eingaben wie Stromanwendungen, Nutzerprofile oder die Ermittlung des Warmwasserbedarfs in Nichtwohngebäuden werden anschliessend erläutert. Abschliessend soll dargestellt werden, wie auch bei Nichtwohngebäuden hohe Energieeffizienz in Verbindung mit erneuerbaren Energiequellen zur Einhaltung der neuen Passivhaus-Klassen Passivhaus Plus oder Premium führen kann.

Programm | Anmeldung nur noch vor Ort möglich, Check-In öffnet um 13 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer sollten einen eigenen Laptop mitbringen.

Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, bei welcher Organisation Sie gegebenenfalls an einer Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung interessiert wären.

 

PHPP für Sanierungen (auf Englisch)

Donnerstag, 21. April 2016, 9:00 - 13:00 Uhr, Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Raum: Helium, Ebene 3

Dieser Workshop empfiehlt sich für all jene, die gerne erfahren möchten, wie PHPP bei der Planung und Überprüfung von Sanierungen behilflich sein kann. Nach einer kurzen, grundlegenden Einführung in die Sanierung mit Passivhaus-Komponenten, werden wir zahlreiche PHPP-Funktionen und Einsatzmöglichkeiten für den Gebäudebestand vorstellen, die sowohl vor als auch nach der energetischen Sanierung verwendet werden können. Der Fokus richtet sich auf Besonderheiten bei der Verifizierung von EnerPHit-Projekten, zum Beispiel in Bezug auf die Qualität von Komponenten sowie Kühl- und Heizbedarf. Die Teilnehmer erfahren außerdem, wie die EnerPHit-Klassen Plus und Premium mithilfe von erneuerbaren Energien erreicht werden können. Im praktischen Teil des Workshops können die Teilnehmer selbst verschiedene Entwurfsoptionen für Sanierungen in das PHPP-Variantenblatt eingeben und im Vergleichsblatt die Wirtschaftlichkeit dieser Entwurfsvarianten vergleichen. Darüber hinaus werden Sanierungsmaßnahmen für schrittweise durchgeführte Sanierungen berechnet.

Programm | Anmeldung nur noch vor Ort möglich, Check-In öffnet um 8:00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer sollten einen eigenen Laptop mitbringen.

Für diesen Workshop können Sie voraussichtlich Weiterbildungspunkte erhalten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, bei welcher Organisation Sie gegebenenfalls an einer Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung interessiert wären.

 

PHPP und designPH - Grundlagen - Sonderpreis für Tagungsteilnehmer

Kurs auf Deutsch: Montag, 22. Juni bis Mittwoch, 24. Juni 2016, 9:00 - 18:00 Uhr, Passivhaus Institut, Rheinstr. 44/46, Darmstadt
Kurs auf Englisch: Montag, 18. April bis Mittwoch, 20. April 2016, 9:00 - 18:00 Uhr, Passivhaus Institut, Rheinstr. 44/46, Darmstadt

 

Sie möchten PHPP (Passivhaus-Projektierungspaket) oder designPH von der Pike auf erlernen? Dann könnte unser Angebot zur Tagung besonders interessant für Sie sein! Das Passivhaus Institut bietet vom 22. bis zum 24. Juni 2016 jeweils ganztätige Workshops zu den PHPP-Grundlagen, designPH sowie PHPP 9 an. Die Workshops richten sich primär an Personen mit baufachlichem Hintergrund, wie Architekten, Bauingenieure, Fachingenieure, Energieberater oder Mitarbeiter in Bauämtern, die über grundlegende Kenntnisse zu Gebäudeenergieeffizienz bzw. zum Passivhauskonzept verfügen. Alle Workshops sind einzeln buchbar. Teilnehmer der Passivhaustagung 2016 erhalten Sonderpreise: nur 200 € pro Workshoptag! Mehr Informationen Grundlagenkurse auf Englisch finden vom 18. - 20. April statt. Mehr Informationen

Programm
 


 

Montag, 25. April 2016

Train-the-Trainer Workshop (auf Englisch) AUSGEBUCHT

Montag, 25. April bis Dienstag, 26. April 2016, Passivhaus Institut, Rheinstraße 44/46, Darmstadt

Dieser Workshop findet im Anschluss an die Internationale Passivhaustagung statt und richtet sich an all diejenigen, die vom Passivhauskonzept fasziniert und überzeugt sind und ihr Wissen gerne mit anderen teilen möchten. Um am Kurs teilzunehmen, sollten Teilnehmer bereits über nachgewiesene Passivhaus-Erfahrungen verfügen. Im Rahmen des Kurses werden sie dann zu kompetenen Fachleuten für energieeffizientes Bauen und zu Passivhaus-Planern und -Beratern ausgebildet und zertifiziert. 

Programm | Anmeldung

 


E-learning - Sonderpreis für Tagungsteilnehmer!

Bald ist es soweit: Passivhaus-Grundlagen erlernen, wann immer und wo immer einem danach ist! Lust, mal hereinzuschauen? 3 Lektionen sind kostenlos verfügbar: Passive House Course Teaser [English]

 

        1.1 What is a Passive House?
        1.2 Passive House and Nearly Zero Energy Building
        5.1 What is a thermal bridge?

Der komplette Kurs ist ab 21. März 2016 zugänglich, bisher jedoch nur auf Englisch.

Preis: Nur 95 € für Tagungsteilnehmer.

Mehr Informationen